ProRamus
Jury-Winner
Holz Trophy 2017/18
Mittelschule Alois Rainer in St. Valentin
1989
Klasse 3B
Mittelschule Alois Rainer in St. Valentin, Schulsprengel Graun, Graun
Warum nehmet ihr am Wettbewerb teil?
Weil uns Technik Spass macht und wir einen Preis gewinnen können. Für uns ist es „bärig“ mit Holz zu arbeiten.
Wie gehen sie den Wettbewerb an, bzw. wie wollt ihr gewinnen?
Das Objekt ist ein Spielturm und eine großzügige Sitzlandschaft. Der Gaming Tower besteht aus vier großen Blöcken und vier kleineren Blöcken, diese bilden jeweils zusammen ein Achteck. Die Achtecke übereinandergestapelt ergeben den Spielturm.
Allerdings lassen sich die Blöcke auch auf andere Weisen zusammenstellen - so dass sie ebenfalls als Stühle, Hocker, Bänke, Liegen und Tische genutzt werden können.
In dem digitalen Zeitalter wo das Spielen vorwiegend über die virtuelle Welt passiert, soll der Spielturm Kinder, aber auch Erwachsenen wieder mit verschiedenen Brett- und Kartenspielen zusammenführen – und das ganz außerhalb der digitalen Welt.
Mittelschule Alois Rainer in St. Valentin
Projektteam
Schüler:
Gabriel, Nele, Maria, Manuel, Paula, Julian, Ylvie, Michelle, Anja, Manuel, Tobias, Julian, Hannes
Verantw. Lehrperson:
Claudia Palma
Partnerbetrieb:
Massivmöbel
Ich finde den Wettbewerb sehr interessant und hoffe, dass sich die jungen Leute dafür motivieren können.
Ferdinand Sprenger

GAMING TOWER – DER ETWAS ANDERE SPIELTURM

Material:
  • Verschiedene Fichten-Leisten und -Bretter, Sperrholzplatten
  • Verschiedene Holzreste (Rundstäbe, Sperrholzplatten, Leimholz usw. )
  • Acrylfarben zur Gestaltung der Spieltische
  • Schrauben, Holzleim, Metallwinkel
Gewicht: 140 kg
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK